Wir laden ein
Evangelisch-reformierte Kirche in Hamburg

Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.

Unsere Kirche unterstützt gemeinsam mit anderen Kirchen der EKD die Initiatve „United4Rescue“ zur zivilen Seenotrettung im Mittelmeer. Wie wichtig das Thema ist, machen die Zahlen deutlich: 2019 fanden 1.327 Menschen den Tod bei der Flucht über das Mittelmeer oder sind vermisst. 2020 geht das Sterben weiter; die Rettung wird erschwert durch den Corona-Lockdown in Europa.

Eine sehenswerte Dokumentation zu der Initiative „United4Rescue“ finden Sie in der Mediathek der ARD:

Wir schicken ein Schiff

„Europa verliert seine Seele“, sagt der EKD-Vorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in dem Beitrag und ruft zu Handeln auf.

 


Wieder Gottesdienste in der Gemeinde

Nach acht Wochen Online-Andachten wollen wir ab dem 24. Mai wieder Gottesdienst mit lebendiger Beteiligung der Gemeinde feiern! Wir haben ein Schutzkonzept entwickelt, das dies trotz der Corona-Epidemie erlaubt. Zu dem Konzept gehört, dass wir im Gemeindezentrum den nötigen Abstand zwischeneinander einhalten, einen Mund-Nase-Schutz tragen und auf das Singen verzichten.

Schutzkonzept als PDF

Wenn Sie die nächsten Gottesdienste besuchen möchten, melden Sie sich bitte vorher telefonisch oder per E-Mail in der Kanzlei an, denn zunächst sind nur 25 Gottesdienstteilnehmer und -teilnehmerinnen zugelassen. Im Laufe der kommenden Wochen werden wir, wenn es möglich ist, diese Anzahl erhöhen.

Wir bitten Sie außerdem, zum Gottesdienst rechtzeitig vor Ort zu sein.

Wie lange es dauern wird, bis wir wieder in gewohnter Form Gottesdienste feiern können, können wir heute nicht sagen. Lassen Sie uns mit Zuversicht in die Zukunft blicken und daran mitwirken, dass die Lebendigkeit in unsere Gemeinde zurückkehrt!


21. Mai 2020 – Andacht zu Christi Himmelfahrt

„Wo begegne ich Gott?“, fragt Pastor Thomas Raape in seiner Andacht.

 


17. Mai 2020 – „Eingeladen zum Fest des Glaubens“

Familiengottesdienst online – das auch das möglich ist, zeigen die drei Pastores gemeinsam mit Catherine Wulftange, Jugendreferentin in unserer Gemeinde.

(mehr …)


10. Mai 2020 – Andacht am Sonntag Kantate

Pastor Dr. Reiner Kuhn über jubelnde Jünger und schreiende Steine (Lk 19).

 

(mehr …)


3. Mai 2020 – Andacht am Sonntag Jubilate

Gedanken von Ulrike Krumm, Ältestenpredigerin in unserer Gemeinde, zu Gottes guter Schöpfung.

(mehr …)


26. April 2020 – Andacht am Sonntag Misericordias Domini

Andacht von Vikarin Friederike Schmid, die junge Stimmen aus der Gemeinde per Video einbindet: „Welche Saat habt ihr gesät?“

 

(mehr …)


19. April 2020 – Andacht am Sonntag Quasimodogeniti

Andacht mit Dialogpredigt von Pastorin Ulrike Litschel und Pastor Dr. Reiner Kuhn.

(mehr …)


12. April 2020 – Andacht am Ostersonntag

Gedanken von Pastorin Ulrike Litschel zur Ostergeschichte nach Mk 16.

(mehr …)


10. April 2020 – Andacht zur Todesstunde Jesu

Andacht mit Pastor Dr. Reiner Kuhn und Musik von Joseph Haydn gespielt von Dagmar Lübking an der Ahrend-Orgel im Gemeindezentrum Palmaille.

(mehr …)


10. April 2020 – Andacht zu Karfreitag

Musik und Gedanken zum Karfreitag von Pastor Thomas Raape über Leid und Gottes Verheißungen gegen das Leid.

(mehr …)


9. April 2020 – Andacht zu Gründonnerstag

Pastor Dr. Reiner Kuhn über Tod, Trauer und österliche Verheißung in Zeiten der Pandemie.

 

(mehr …)


Unterstützung gesucht beim „Frühstück für alle“ während der Coronazeit

Auch während der Kontaktsperre versorgen ehrenamtliche Helfer*innen vom „Frühstück für alle“ in der Palmaille an jedem Sonnabend bedürftige und/oder obdachlose Menschen. Brote werden geschmiert und in Tüten verpackt, Kaffe und Tee gekocht und alles zusammen vor die Eingangstür auf Tische gestellt. Von dort bedienen die Gäste sich selbst. Dabei kommen sie mit den Helfer*innen nicht in Berührung.

Viele der Ehrenamtlichen gehören zur Risikogruppe der Älteren und können in diesen Coronazeiten nicht mehr mitarbeiten. Wir suchen also jüngere Menschen, die Zeit und Lust haben, hin und wieder einmal sonnabends von 7 bis 11 Uhr mitzuhelfen. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bei Ulrike Litschel (Tel. 38 29 19) oder Eva Erman (Tel. 602 25 24).


„In dir ist Freude“ – ein musikalischer Gruß aus dem Gemeindezentrum in der Palmaille


Das kommt mir in die Tüte!

„Wer hat der gibt, wer braucht der nimmt“! – So einfach lautet das Motto unseres„Gabenzauns“, den wir kurzerhand in der Ferdinandstraße aus unserem „Metall-Kunstwerk“ vor dem Innenhof errichtet haben. Wer sich also gefragt hat, warum plötzlich Müllbeutel mit Lebensmitteln und Kleidern das reformierte Kunstwerk verunstalten, dem möchten wir unsere Aktion erklären und ans Herz legen!

Wir möchten mit dem Gabenzaun ein kleines Zeichen der Mitmenschlichkeit in unserer Stadt setzten. Jeder darf nehmen, der sich bedürftig fühlt, und alle dürfen bringen und geben was er oder sie überhat oder entbehren kann: neu verpackte, unverderbliche Lebensmittel oder auch tragbare Kleidung. Bitte alles in verschnürte, durchsichtige Beutel verpackt an den „Zaun“ hängen, damit unnötiges Durchwühlen oder Aufreißen von Tüten verhindert und die Ware nicht schmutzig wird. Das Angebot wird gut angenommen, und die Tüten müssen immer wieder ergänzt werden.

Nun liegt es an uns, den Gabenzaun für die Zeit der Corona Krise weiter zu bestücken und Menschen ein wenig zu versorgen. Danke an alle für ihre Unterstützung. Wer Fragen hat, melde sich gern bei Anne Kroll.

(mehr …)


5. April 2020 – Impulsgottesdienst zum Palmsonntag

Dieses Jahr ist alles anders … So war es auch, als Jesus zum Pessachfest in Jerusalem einzog.

(mehr …)


29. März 2020 – Andacht am Sonntag Judika

„Was gibt mir Kraft? Was ist die Quelle meiner Energie und meines Mutes?“ – Andacht mit Pastorin Ulrike Litschel aus dem Gemeindezentrum in der Palmaille.

(mehr …)


Ein musikalischer Gruß aus dem Gemeindezentrum in der Palmaille


Wir leben in turbulenten Zeiten – und wie wir (re-)agieren wollen

Wir Pastor*innen und die Vikarin wollen unser Bestes geben, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben, Wege zu finden, der Vereinzelung entgegenzutreten und uns mit Gottes Wort zu ermutigen.
Sie möchten besucht werden? Sie möchten mit uns sprechen? Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns an.
Aktuell suchen wir nach Möglichkeiten, Sie über unsere Website und auf dem Postweg mit Andachten und/oder Videobotschaften zu begleiten. Gerade für die Ostertage suchen wir nach einer Form, gemeinsam Gottesdienst zu feiern – räumlich getrennt und doch verbunden (Infos auf der Website und per E-Mail/Post).

Die Ehrenamtlichen beim „Frühstück für alle“ gehören zum großen Teil zur Risikogruppe der Älteren. Evtl. finden sich Jüngere, die Lust haben, bei diesen Frühstücken mitzuhelfen.
Haben Sie noch Anregungen und Ideen, wie Sie sich einbringen können? Dann melden Sie sich bei uns. Wir alle müssen erst entwickeln und ausprobieren, was zur Zeit möglich und hilfreich ist.

Darüber hinaus gibt es zur Zeit im Internet viele neue und kreative kichliche und spitituelle Angebote. Gehen Sie auf Entdeckungsreise.

Reiner Kuhn, Ulrike Litschel, Thomas Raape und Friederike Schmid


Gottesdienst zum (Nach-)Hören: Sonntag Lätare, 22. März 2020

Liturgin: Ulrike Krumm (Ältestenpredigerin)
Flötistin: Barbara Martensen

Lieder
Evangelisches Gesangbuch 171 (Bewahre uns Gott),
Evangelisches Gesangbuch  369 (Wer nur den lieben Gott läßt walten)
Evangelisches Gesangbuch 600 (Meine engen Grenzen)

Texte
Psalmlesung: Psalm 30
Predigttext: Galaterbrief 1, 13-19


  1. Juli 2020
    04
    1. Gottesdienst – nur für Bewohnerinnen und Bewohner (U. Litschel) – Altenhof
  2. 12
    1. Gottesdienst (R. Kuhn) – Ferdinandstraße

      Kirchendienst: K.Wippich