Evangelisch-reformierte Kirche in Hamburg

Stummfilm „Carmen von St. Pauli“ mit Natalja Böttcher (R. Kuhn)

Donnerstag, 17. März 2022 um 19:00 Uhr, Palmaille

mit deutschen Zwischentiteln, live vertont: mit Schifferklavier von der Akkordeonistin Natalie Böttcher

Wie sah das Leben auf der Reeperbahn vor 100 Jahren aus? Und war das Schicksal von leichten Mädchen unter schweren Jungs wirklich so romantisch wie man erzählt?

Der Stummfilm „Die Carmen von St.Pauli“ bietet alles, was über die Reeperbahn gemunkelt wird: große Liebe, harte Arbeit und viel Vergnügen!

Jenny Jugo und Willy Fritsch spielen vor dem kontrastreichen Hintergrund der realen Arbeitswelt im Hamburger Hafen der 1920er Jahre. Gedreht wurde u.a. in den spätexpressionistischen Kulissen der UfA-Studios in Babelsberg. Die großartigen Außenaufnahmen und Kamerafahrten im Hamburger Hafen verleihen dem Film geradezu neorealistische Züge. Natalie Böttcher führt auf dem Schifferklavier durch diesen besonderen Kino Abend!

Eintritt frei – am Ausgang wird für die Diakonie Katastrophenhilfe Ukraine gesammelt!